Essener Friedens-Forum
Arbeitsgemeinschaft Essener Friedens-Initiativen

Das Essener Friedens-Forum wünscht allen frohe und friedliche Festtage und dass das Neue Jahr ein Jahr des Friedens und der Entspannung werde.

Nächste Veranstaltung des Essener Friedens-Forums vom 17.01.2018 19h in der VHS in Essen:

„Krieg gegen den Terror“ oder „Neuer Imperialismus“
Die militärischen Auseinandersetzungen nehmen weltweit zu: Serbien, Afghanistan, Irak, Libyen, Ukraine, Jemen, Syrien, Mali sind nur einige der vielen Kriegsschauplätze. Was sind die Gründe für diesen verstärkten Einsatz militärischer Gewalt? Seit dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen den Irak 2003 tritt der Begriff des „Imperialismus“ als eine Form des modernen Finanzmarktkapitalismus und Neoliberalismus wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit. Der emeritierte Politikprofessor Frank Deppe der Universität Marburg ordnet die aktuellen Entwicklungen in den internationalen Gesamtzusammenhang ein.
Referent: Prof. Frank Deppe



Als Rückblick auf die Friedensdemonstration gegen die NATO-Konferenz in Essen vom 7.10.17 und als Vorbereitumng für die nächste Veranstaltung hier die Rede von Bernhard Trautvetter
Rede

Das EFF unterstützt den Appell an die Stadt Essen, die Jahreskonferenzen des Joint Air Power Competence Centre in der Messe Essen nicht mehr zuzulassen.

Die Friedensbewegung hat eine bundesweite Unterschriftensammlung unter den Aufruf "Abrüsten jetzt" gestartet. Hier kann man den Appell für eine andere Politik im Netz unterschreiben

Veranstaltungen in Kooperation mit der VHS
September 2017 bis Januar 2018

Februar 2018 bis Juni 2018





Kennen Sie die neuen Briefmarken des Netzwerkes Friedenssteuer e.V.? Informationen dazu finden Sie hier






















14.-17.4.17 Ostermarsch
„Nein zu Krieg und Terror! Nein zur weiteren Aufrüstung Deutschlands und der EU!"

Ostersonntag, 16.4. von 9.30-10.40: Kundgebung auf dem Willy-Brandt-Platz zum Start der Fahrradetappe.
ab 9.30 Frühstück, Schmücken der Fahrräder
ca. 10h Rede von DGB-Jugendsekretärin Anneliese Franz
Weitere Informationen zum Ostermarsch in der rechten Spalte Rückblick auf die Veranstaltung vom 16.11.2011 zum Thema "Fukushima 2011 - Der verdrängte Zusammenhang von ziviler und militärischer Nutzung der Kernenergie"
Olaf Swillus hat das Referat von Herrn Dr.med. Alex Rosen aufgenommen und auf der Webseite von LinksDiagonal publiziert. Hier der Link:

Nächste Veranstaltung des Essener Friedens-Forums vom 15.03.2017 19h in der VHS in Essen zu folgendem Thema:

"Gefährdet Erdogans Politik den Weltfrieden?"
Seit dem Putschversuch am 15.Juli 2016 läuft in der Türkei eine „Säuberungswelle“. Präsident Erdogan, der früher mit der islamischen Gülen - Bewegung zusammen gearbeitet hat, möchte jetzt den Staatsapparat von diesem „Virus“ reinigen. Die türkische Regierung nutzt den gescheiterten Militärputsch, um seitdem gegen die gesamte Opposition und die Kurden im Land massiv vorzugehen. Die Pressefreiheit wird weitgehend untergraben. Auch die Politik Erdogans im Nahen Osten und seine militärischen Aktivitäten in Syrien und dem Irak geben Anlass zu großer Sorge.
Referent: Dr. Jochen Hippler, Politikwissenschaftler und Friedensforscher
Einladung
Referatvon Dr.med. Alex Rosen, IPPNW, Düsseldorf
Folien zum Vortrag






Rückblick auf die Veranstaltung vom 15.6.2011 zum Thema Klimawandlung-Rüstung-Krieg
Wie an der Veranstaltung angekündigt, hier der Artikel von Prof. Krusewitz, der die Grundlage für sein Referat bildete und in dem alle Quellenangaben zu finden sind:
Der Griff nach dem Weltklima, von Prof. Knut Krusewitz



Und zur weiteren Vertiefung der Thematik vom gleichen Autor ein Artikel von 2006:
Sind weltweite Umweltgefahren ein Sicherheits- oder ein Friedensthema br

1. Mai, Tag der internationalen Solidarität der Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung in Essen

Programm Kundgebung des DGB auf dem Burgplatz
Unser Infostand befindet sich neben der VHS Richtung Burggymnasium.

Ab ca. 13h sind wir in der Zeche Carl und feiern dort gemeinsam ein Fest der vielen Kulturen
Programm Zeche Carl


Frohe Festtage und ein friedliches Neues Jahr!

html>